Copyright 2007-2021 | www.ralf-michael-ackermann.de © | 97877 Wertheim, 27.01.2021 | ralf_ackermann@yahoo.de

Quick News

Willkommen auf unseren Quick News. Hier finden Sie kürzlich hinzugefügte Kugelpanoramen, Little Planets, Stadt- und Landkarten, Artikel, Informationen als auch nützliche Tipps und Tricks rund um das Thema der Panoramafotografie. Die Historie umfasst ca. 30 Einträge und wird kontinuierlich aktualisiert. Allgemeine News (wie z.B. Meilensteine und Infos zur Site) finden sie dauerhaft archiviert in unseren News oder in unserem RSS-Feed .
360° Werbung aktuelle Artikel und Berichte in eigener Sache
360° Werbung aktuelle Empfehlungen für Ihre Homepage

Das Panorama-Magazin

Kugelpanoramen. Die Welt in 360 Grad.

360° Werbung aktuelle Angebote für die Panoramafotografie
DIE URHEBERRECHTE DER FOTOS UND PANORAMEN LIEGEN BEIM JEWEILIGEN FOTOGRAFEN
Das Panorama Magazin Kugelpanoramen, die Welt in 360 Grad
Button-Text Demnächst
VORSCHAU
1 Jahre 5 2007 - 2021
tshsoft
PanoramaStudio 3 Pro
tshsoft
PanoramaStudioViever
Wir sagen Danke!
360° Sponsoring Gefällt Ihnen unsere Arbeit oder konnten wir Ihnen gar eine Hilfe sein, dann freuen wir uns über Ihr Feedback.
360° Sponsoren
360° Photograf 360° Panoramic Photografer bei www.360Cities.net. Zurzeit finden Sie über 850 veröffentlichte Panoramen, die Mehrzahl ist unter Google Earth verfügbar.
360° Tourist-Info Sämtliche Panoramen beinhalten eine kleine Tourist-Information, damit Sie wissen, was Sie sehen und wo es zu finden ist.
360° Google Maps Die interessantesten Panoramen haben wir in Google Maps integriert.
360° Galerie Unsere schönsten VR- 360°-Panoramatouren auf einen Blick!
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit Quick News werden Sie informiert!
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit Quick News werden Sie informiert!
Virtuelle 360 Grad Touren
360° Werbung Angebote für die Fotografie von Amazon.
360° Werbung Sie kennen ein schönes „Eckchen“, von dem Sie meinen, hier sollten wir ein Panorama erstellen?
360° tipp Hier finden Sie Tipps und Tricks rings zum das Thema der Panoramafotografie tipp VR-System im Eigenbau tipp Kugelbilder vom Einbein tipp Smartphone via WLAN tipp Tutorial Little Planet tipp Was sind Kugelbilder
test
VR-System
Nivellierer Hardware
Stativ
Dosenlibelle
Rotator
Nodalpunktadapter
Monopod
360° Galerie Unsere schönsten VR- 360°-Panoramatouren auf einen Blick!
Virtuelle 360 Grad Touren
360° Photograf 360° Panoramic Photografer bei www.360Cities.net. Zurzeit finden Sie über 850 veröffentlichte Panoramen, die Mehrzahl ist unter Google Earth verfügbar.
360° Tourist-Info Sämtliche Panoramen beinhalten eine kleine Tourist-Information, damit Sie wissen, was Sie sehen und wo es zu finden ist.
360° Google Maps Die interessantesten Panoramen haben wir in Google Maps integriert.
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit Quick News werden Sie informiert!
360° tipp Hier finden Sie Tipps und Tricks rings zum das Thema der Panoramafotografie tipp VR-System im Eigenbau tipp Kugelbilder vom Einbein tipp Smartphone via WLAN tipp Tutorial Little Planet tipp Was sind Kugelbilder
360° Werbung aktuelle Empfehlungen für Ihre Homepage
test
VR-System
Nivellierer Hardware
Stativ
Dosenlibelle
Rotator
Nodalpunktadapter
Monopod
test
VR-System
Nivellierer Hardware
Stativ
Dosenlibelle
Rotator
Nodalpunktadapter
Monopod
Neues Gastpanorama = Vilshofen - Blick von der Vilsbrücke 19. Dezember 2020, 15:52 Vilshofen an der Donau liegt an den Einmündungen der Nebenflüsse Vils, Pfudrach und Wolfach, südlich des Bayerischen Waldes, gut 20 Kilometer flussaufwärts von Passau. Durch diese Zuflüsse in die Donau nennt man die Stadt auch die kleine Drei-Flüsse-Stadt, während die Dreiflüssestadt Passau als Vorbild dient. Wir befinden uns hier auf der Vilsbrücke. Die ersten schriftliche Belege für eine Vilsbrücke datieren auf das Jahr 1220. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Neues Little Planet = Vilshofen - Vilsbrücke 20. Dezember 2020, 11:30 Vilshofen an der Donau liegt an den Einmündungen der Nebenflüsse Vils, Pfudrach und Wolfach, südlich des Bayerischen Waldes, gut 20 Kilometer flussaufwärts von Passau. Durch diese Zuflüsse in die Donau nennt man die Stadt auch die kleine Drei-Flüsse-Stadt, während die Dreiflüssestadt Passau als Vorbild dient. Wir befinden uns hier auf der Vilsbrücke. Die ersten schriftliche Belege für eine Vilsbrücke datieren auf das Jahr 1220.
Neues Little Planet = Vilshofen - Am Stadtturm 21. Dezember 2020, 04:47 Vilshofen liegt am Rande des südlichen bayerischen Waldes an der Donaumündung von Vils und Wolfach. Die „kleine Dreiflüssestadt" blickt auf eine über 1200-jährige Geschichte zurück, die an vielen Stellen der Stadt sichtbar ist. Da wäre z.B. der historische Stadtplatz mit dem barocken Stadtturm als Wahrzeichen. Wir befinden uns hier an der Oberen Vorstadt; der Torturm führt ins Zentrum zum Stadtplatz.
Neue Stadtkarte = Vilshofen an der Donau 22. Dezember 2020, 06:14 Vilshofen an der Donau ist mit 135 Ortsteilen die größte und einwohnerstärkste Stadt im Landkreis Passau. Sie liegt südlich des Bayerischen Waldes an den Einmündungen der Nebenflüsse Vils, Pfudrach und Wolfach, wodurch sie auch als „kleine“ Dreiflüssestadt bezeichnet wird. Die bekanntere „große“ Dreiflüssestadt Passau liegt gut 20 Kilometer flussaufwärts. In Vilshofen blickt man auf eine über 1200-jährige Geschichte zurück, die an vielen Orten der Stadt sichtbar ist. Erwähnenswert sind unter anderem der historische Stadtplatz, der barocke Stadtturm als Wahrzeichen der Stadt und die Stadtpfarrkirche St. Johannes. Hier zeigen wir die schönsten Sehenswürdigkeiten, die Vilshofen zu bieten hat. Möchten Sie die nähere Umgebung erkunden, lohnt ein Blick auf unsere Landkarte Bayerischer_Wald . Alternativ können sie die jeweiligen Standorte unserer Panoramen auf unserer Weltkarte lokalisieren. Schauen Sie wieder vorbei. Die Galerie wird nach und nach erweitert.
Neues Gastpanorama = Vilshofen - Am Ufer der Vils 23. Dezember 2020, 16:57 Die Vils ist 68,62 km lang und entsteht aus dem Zusammenfluss von Großer und Kleiner Vils. Die beiden Quellflüsse entspringen im Landkreis Erding, vereinigen sich 700 Meter südlich von Gerzen, um dann bei Frontenhausen durch den Vilstalsee zu fließen. Wenige Kilometer danach teilt sie sich in den neuen Vilskanal und die Altvils auf, die sich im weiteren Verlauf mehrfach wieder vereinen und teilen. Bei Vilshofen mündet der Fluss bei Stromkilometer 2248,7 schließlich in die Donau. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Grüße zum Weihnachtsfest 24. Dezember 2020, 02:24 Das Weihnachtsfest wird in diesem Jahr ein völlig anderes sein. Die großen Zusammenkünfte von einst wird es nicht geben - und auch in unserer Familie müssen wir mit Einschnitten leben und das Fest einsamer erleben, als wir uns das jemals hätten vorstellen können. So hoffen wir auf das kommende Jahr mit wieder deutlich mehr Lebensqualität - aber vor allem mit weni - ger Leid, weniger Kranken, weniger Opfern, weniger Angst und mit weniger Einschränkungen. Unser kleines Team wuchs in diesen Tagen noch enger zusammen. Wir erstellten Panoramen aus älterem Bildmaterial, mussten aufwändige Retusche betreiben, eine Arbeit, die heutzutage unter Einsatz moderner Kameras nicht mehr erforder - lich ist. Dennoch - oder gerade deshalb - gab es wie in den 15 Jahren zuvor viel Freude mit unserem „Job“. So viele Besucher wie in diesem Jahr hatten wir nie. Für diesen Erfolg wollen wir allen Lesern „vielen lieben Dank“ sagen! Herzliche Grüße zum Fest! Ralf Michael Ackermann
Neues Gastpanorama = Rinchnach - St. Johannes der Täufer Innenansicht 25. Dezember 2020, 09:17 Die ehemalige Klosterkirche St. Johannes der Täufer in Rinchnach ist die einzige Kuppelkirche im Bayerischen Wald. In ihrem oval geformten Innenraum trennt ein schmiedeeisernes Gitter Langhaus und Chor. An dem um 1770 von Benjamin Schreidter gestalteten Hochaltar stellt ein Gemälde die Taufe Christi dar, die Decken-Fresken zeigen Parallelen auf zwischen dem Leben des Klostergründers Gunther und dem des Heiligen Johannes. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Vilshofen an der Donau - Pfarrkirche Innenansicht 26. Dezember 2020, 09:18 Die Pfarrkirche Johannes der Täufer in Vilshofen steht am östlichen Ende des Hauptplatzes. Erste Belege für eine gemauerte Kirche an diesem Standort stammen aus dem 13. Jahrhundert. Der heutige Sakralbau entstand nach einem Brand 1803/04. Da auch die gesamte Einrichtung der Vorgängerkirche ein Raub der Flammen wurde, erhielt das neue Gotteshaus seine Innenausstattung von den säkularisierten Nachbarklöstern Passau - St. Nikola, Aldersbach und Niederaltaich. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hamburg - In der Röhre des Alten Elbtunnels 27. Dezember 2020, 19:45 Der 1911 eröffnete St. Pauli-Elbtunnel unterquert die Norderelbe auf einer Länge von 426,5 Metern und verbindet mit zwei Tunnelröhren die nördliche Hafenkante bei den St. Pauli-Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder. Der Tunnel galt bei seiner Eröffnung als technische Sensation und wird bis heute als öffentlicher Verkehrsweg sowohl von Fußgängern und Radfahrern als auch von Kraftfahrzeugen genutzt. Ein Gastpanorama von Gerhard Blomberg. Auf seinem Blog https://www.gerhard-blomberg.de finden Sie hochinteressante Fotoprojekte (z.B. über den Eisvogel ) sowie eine Vielzahl an nützlichen Tipps und Tricks rund um das Thema der Fotografie.
Gast-Panorama
Nachdenkliche Grüße zum Jahresende 29. Dezember 2020, 07:41 Wie immer zum Jahresende überarbeiten wir unsere Website. Da gilt es Fehler auszumerzen, missglückte Formulierungen abzuändern, Recherche zu betreiben, Produkte und Preise zu aktualisieren. Unserer Tradition folgend, müssten wir eine Statistik über die meistgelesenen Artikel veröffentlichen und resümieren. Doch nein, dies hier wird kein Jahresrückblick auf 2020, so wenig wie ein Ausblick auf das kommende Jahr. Schon deshalb nicht, weil 2020 nicht endet, sondern in die Verlängerung geht. Bis Ostern? Bis Pfingsten? Vielleicht frisst 2020 sein Nachfolgejahr auch ganz auf. Was uns in dieser Zeit verstört, ist, wie gnadenlos das Virus Defizite unserer Gesellschaft bloßlegt. Die Deutschen sind nicht so solidarisch, wie wir dachten. Je länger die Pandemie dauert, je höher die Infiziertenzahlen steigen, umso deutlicher wird, dass es nicht allein die Politiker sind, die irren und die Fehler begehen, es sind auch unsere Mitmenschen. Während Patienten auf einer überfüllten Intensivstation um ihr Leben kämpfen, krakeelen nur wenige Meter von der Charité entfernt „Querdenker“ auf den Straßen. Die AfD schwadroniert im Bundestag von einer angeblichen „Corona-Diktatur“ und Eltern schüren Verschwörungsglauben, weil die Maske auf den Nasen ihrer Kinder ja ach so schädlich sei. Nun schieben sich Impfgegner mit kruden Thesen in den Vordergrund, während sich Winterfreunde in der Schweiz am Ski-Lift treffen. Es ist eine Erfahrung der Zeit, dass auch der letzte Dummkopf einmal im Leben ein „Besserwisser“ sein möchte. Können wir das am Ende der Pandemie wirklich verzeihen? Kommen Sie gesund ins neue Jahr. Ralf Michael Ackermann
Neues Gastpanorama = Hamburg - Aufzüge und Röhre Alter Elbtunnel 02. Januar 2021, 20:55 Als der St. Pauli Elbtunnel 1911 seinen Betrieb aufnimmt, ist er der erste Unterwassertunnel auf dem europäischen Kontinent. Vier Jahre lang haben sich 4.400 Arbeiter unter der Elbe Stück für Stück vorangeschoben und zwei Röhren mit je 6 Metern Durchmesser geschaffen. Wir sehen hier die 4 hydraulisch betriebenen Fahrkabinen für Fahrzeuge vor der hell gekachelten rechten Röhre. Ein Gastpanorama von Gerhard Blomberg. Auf seinem Blog https://www.gerhard-blomberg.de finden Sie hochinteressante Fotoprojekte (z.B. über den Eisvogel ) sowie eine Vielzahl an nützlichen Tipps und Tricks rund um das Thema der Fotografie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hamburg - Im Treppenhaus des Alten Elbtunnels 04. Januar 2021, 18:14 Der 1911 eröffnete St. Pauli-Elbtunnel verbindet mit zwei Tunnelröhren die nördliche Hafenkante bei den St. Pauli- Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder. Wir befinden uns hier im Kuppelbau. 130 Stufen führen den Besucher zu den Tunnelröhren, die 24 Meter unterhalb der Wasseroberfläche liegen. Alternativ stehen zwei Personenaufzüge bereit, aber von hier aus hat man einen schönen Blick auf die hydraulisch betriebenen Fahrzeuglifte. Ein Gastpanorama von Gerhard Blomberg. Auf seinem Blog https://www.gerhard-blomberg.de finden Sie hochinteressante Fotoprojekte (z.B. über den Eisvogel ) sowie eine Vielzahl an nützlichen Tipps und Tricks rund um das Thema der Fotografie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Dargun Aalbude - Peene im Winter 09. Januar 2021, 01:28 Aalbude ist ein Ortsteil der Stadt Dargun im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die im 14. Jahrhundert angesiedelten Fischer bewirtschafteten die in der Peene angelegten Aalwehre, die sie für durchfahrende Schiffe öffnen mussten. Bis ins 19. Jahrhundert wurde für alle Waren, die Aalbude passierten, eine Abgabe erhoben. Nach der Wende entstand bei Aalbude ein Wasserwanderrastplatz. Von Mai bis Oktober pendelt für Fußgänger und Radfahrer eine Fähre. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Little Planet = Aalbude - Peene im Winter 09. Januar 2021, 14:25 Unmittelbar an der Mündung des Kummerower Sees direkt an der Peene liegt Aalbude, ein Ortsteil der Stadt Dargun. Die Peene bildete hier die Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern. Der Wasserwanderrastplatz Aalbude ist gleichzeitig Hafen und Marina für Sportboote und Segelschiffe. Ein Ausflugslokal sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.
Neues Gastpanorama = Meesiger Gravelotte - Am Kummerower See 10. Januar 2021, 17:17 Der Kummerower See in Mecklenburg-Vorpommern liegt zwischen den Städten Malchin, Dargun und Demmin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Das westliche Seeufer gehört zu Mecklenburg, das östliche und südliche mit den Orten Verchen, Sommersdorf und Kummerow zu Vorpommern. Der See ist rund elf Kilometer lang, durchschnittlich vier Kilometer breit und im Schnitt 8,1 Meter tief. In Meesiger, am Ostufer des Kummerower Sees, liegt der Campingplatz Gravelotte. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neue Info = Am 08.02.2021 ab ca. 23 Uhr sind wir für ca. 8 Stunden offline 25. Januar 2021, 15:00 In der Nacht vom 08.02.2021 auf 09.02.2021 zieht unser Server ab ca. 23 Uhr auf komplett neue Hardware um. Die Arbeiten können bis zu 8 Stunden in Anspruch nehmen. Das Panorama-Magazin wird in diesem Zeitraum nicht erreichbar sein. Dank dieser Neuerung wird sich die Performance und Stabilität unserer Website deutlich erhöhen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Neues Gastpanorama = Meesiger Gravelotte - Marina Kummerower See 12. Januar 2021, 20:45 Die vorpommersche Gemeinde Meesiger im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt 17 Kilometer südwestlich von Demmin. Im Ortsteil Gravelotte entstand ein neuer Hafen mit Wasserwanderrastplatz, Campingplatz, Bootsverleih und Kiosk. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz laden den Gast zu einer Tour rund um den Kummerower See ein. Die Strecke beträgt ca. 55 Kilometer. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Greifswalder Oie - Seenotrettungskreuzer Eugen 14. Januar 2021, 12:34 Die Greifswalder Oie ist eine etwa 54 Hektar große, unter Naturschutz stehende Insel an der Schwelle des Greifswalder Boddens zur offenen Ostsee. Der Ausflugsdampfer MS Seeadler unternimmt Fahrten zur Oie, allerdings dürfen maximal 50 Personen pro Tag die Insel betreten. Wir befinden uns im Nothafen. Hier unterhält die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger seit 1881 eine Station. Der Kreuzer ist jederzeit zum Auslaufen bereit. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Greifswalder Oie - Seenotretter Eugen im Hafen 17. Januar 2021, 21:37 Die Eugen ist ein Seenotrettungskreuzer der 20-Meter-Klasse. Mit der Namensgebung würdigt die DGzRS das Engagement eines Förderers, der schon den Bau zweier Seenotrettungsboote ermöglicht hatte. Die Anforderungen dieser kompakten Spezialschiffe liegen gezielt im küstennahen Bereich. Die Eugen wird von einer drei Mann starken Besatzung gefahren, verfügt über 1.660 PS und hat ein Arbeitsboot an Bord. Im Mai 2015 war die Eugen auf der Insel Greifswalder Oie stationiert. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Greifswalder Oie - Station der DGzRS 19. Januar 2021, 19:02 Die wohl einsamste Station der Seenotretter liegt auf der Greifswalder Oie. Die kleine Insel in der südlichen Ostsee teilen sich die Seenotretter mit einem Vogelschutzverein, der auf der Insel eine Vogelwarte betreibt. Westlich der Insel liegt der Greifswalder Bodden, östlich liegt der offene Seeraum der Ostsee. Der Hafen der Greifswalder Oie ist als Nothafen ausgewiesen. Am Tag unserer Aufnahme lag hier der Seenotrettungskreuzer Eugen fest. Die Besatzung wohnt in dem gelben Gebäude. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Travemünde - Sandkunst an der Strandpromenade 19. Januar 2021, 22:55 Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck, der direkt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht liegt. Die Strandpromenade entstand von 1898 - 1899 und wurde 1904 eingeweiht. Die besondere Atmosphäre ergibt sich durch die großzügigen Dimensionen und den Blick auf den Badebetrieb und den internationalen Fährverkehr. Im August 2020 warb hier ein Musiker aus Sand für die Skulpturen-Ausstellung. Sein Vorgänger war Ende Juli zerstört worden. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Michaelisplatz 22. Januar 2021, 04:00 Von außen wehrhaft und trutzig, von innen lichtdurchflutet und harmonisch: Die Michaeliskirche in Hildesheim zählt zu den schönsten frühromanischen Kirchen Deutschlands. Gemeinsam mit dem Mariendom steht sie seit 1985 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Ihre leicht erhöhte Lage, die dicken Türme und Mauern verleihen der Kirche etwas Festungartiges - ein Eindruck, der gewollt ist: Die Burg steht in der christlichen Symbolik für Gott als rettende Zuflucht. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Travemünde - Zwischen Leuchtturm und Passat 22. Januar 2021, 04:00 Die Passat ist eine Viermast-Stahlbark, die 1911 bei Blohm & Voss vom Stapel lief. Der Frachtsegler wurde zwischen Europa, Südamerika und Australien eingesetzt. Insgesamt umrundete die Passat 39x Kap Hoorn. Als das Schwesterschiff Pamir 1957 in einem Hurrikan sank und die Passat kurz danach nur knapp dem Untergang entging, wurde das Schiff außer Dienst gestellt. Heute dient die Passat als Museum, Übernachtungs- und Veranstaltungsort. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Westportal Dom St. Mariä Himmelfahrt 25. Januar 2021, 15:00 Der Hildesheimer Dom gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Vorromanik in Niedersachsen und ist eine der ältesten Bischofskirchen in Deutschland. Wir befinden uns hier am Portal des Westbaus, der durch Brand, Abbruch und Bombardement mehrfach neu aufgebaut werden musste. Nach jahrelanger Planung wurde der Dom von 2010 bis 2014 aufwändig saniert. Während der Umbaumaßnahmen diente die Basilika St. Godehard als Bischofskirche. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neue Info für Stammleser = Bei Darstellungsfehlern bitte Browser-Cache löschen 25. Januar 2021, 16:30 Als wir unsere Panoramagalerie ins Netz stellten, dachten wir nicht im Traum dran, dass die Seitenanzahl 11 Jahre später dreistellig werden könnte. Nur 3 weitere Seiten noch, dann platzt das aktuelle Galerie-MENU aus allen Nähten. Heute gehen wir mit einem erweiterten MENU online:
Im Regelfall fließen derartige Änderungen im Hintergrund ein und bleiben unbemerkt. Hier aber kann es bei Usern, die die Galerie öfters aufsuchen, zu Darstellungsfehlern kommen (falscher iframe). Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, löschen Sie bitte Ihren Browser-Cache. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Neues Gastpanorama = Hildesheim - St. Michaelis 26. Januar 2021, 18:20 Hildesheim ist eine der ältesten Städte Norddeutschlands, hat nur 100.000 Einwohner, kann aber mehr bedeutende historische Stätten vorweisen, als so manch eine Großstadt in dieser Region. Dies ist einem Mann namens Bernward zu verdanken, der zu Beginn des 11. Jahrhunderts Bischof zu Hildesheim war. Nach seinem Amtsantritt im Jahre 993 ließ er auf dem Hügel nördlich der Domburg eine Kapelle errichten. Daraus erwuchs ein Benediktinerkloster mit St. Michaelis als Kirche. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Zwischen Dom und Gymnasium 27. Januar 2021, 09:55 Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum in Hildesheim zählt zu den ältesten Schulen Deutschlands. Die römisch- katholische Institution liegt im Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dom. Das Gründungsjahr 815 geht auf den fränkischen Kaiser Ludwig den Frommen, Sohn und Nachfolger Karls des Großen, zurück. Der Legende nach soll Ludwig ein Reliquienwunder dazu veranlasst haben, gegenüber der Schule eine Marienkapelle zu errichten; die Anfänge des Doms. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Andreasplatz 27. Januar 2021, 23:34 Der Andreasplatz in Hildesheim ist der Platz um die evangelisch-lutherische Bürgerkirche St. Andreas. Mit 114,5m Höhe ist ihr Turm der höchste in Niedersachsen. Er ist über 364 Stufen zugänglich und bietet einen weiten Rundblick. Im Winter feiert die Andreasgemeinde ihre Gottesdienste zumeist im Andreashaus, denn um die Kirche an einem kalten Wochenende auf ca. 16°C aufzuheizen werden ca. 2.000 Liter Heizöl benötigt. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama

Quick News

Willkommen auf unseren Quick News. Hier finden Sie kürzlich hinzugefügte Kugelpanoramen, Little Planets, Stadt- und Landkarten, Artikel, Informationen als auch nützliche Tipps und Tricks rund um das Thema der Panoramafotografie. Die Historie umfasst ca. 30 Einträge und wird kontinuierlich aktualisiert. Allgemeine News (wie z.B. Meilensteine und Infos zur Site) finden sie in unseren News oder in unserem RSS-Feed .
Kugelpanorama - Bamberg - Am Wehrturm der Altenburg Kugelpanorama - Heidelberg -  Marktplatz am Herkulesbrunnen
Heidelberg - Marktplatz am Herkulesbrunnen
Weitere Kugelpanoramen finden Sie auf unserer Galerie
Bamberg - Am Wehrturm der Altenburg
Copyright 2007-2021 | www.ralf-michael-ackermann.de © | 97877 Wertheim, 27.01.2021
Unsere Site finanziert sich durch Werbung

Das Panorama-Magazin

Kugelpanoramen. Die Welt in 360 Grad.

Das Panorama-Magazin

Kugelpanoramen. Die Welt in 360 Grad.

HOME NEWS Q U I C K
Neues Gastpanorama = Vilshofen - Blick von der Vilsbrücke 19. Dezember 2020, 15:52 Vilshofen an der Donau liegt an den Einmündungen der Nebenflüsse Vils, Pfudrach und Wolfach, südlich des Bayerischen Waldes, gut 20 Kilometer flussaufwärts von Passau. Durch diese Zuflüsse in die Donau nennt man die Stadt auch die kleine Drei-Flüsse-Stadt, während die Dreiflüssestadt Passau als Vorbild dient. Wir befinden uns hier auf der Vilsbrücke. Die ersten schriftliche Belege für eine Vilsbrücke datieren auf das Jahr 1220. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Neues Little Planet = Vilshofen - Vilsbrücke 20. Dezember 2020, 11:30 Vilshofen an der Donau liegt an den Einmündungen der Nebenflüsse Vils, Pfudrach und Wolfach, südlich des Bayerischen Waldes, gut 20 Kilometer flussaufwärts von Passau. Durch diese Zuflüsse in die Donau nennt man die Stadt auch die kleine Drei-Flüsse-Stadt, während die Dreiflüssestadt Passau als Vorbild dient. Wir befinden uns hier auf der Vilsbrücke. Die ersten schriftliche Belege für eine Vilsbrücke datieren auf das Jahr 1220.
Neues Little Planet = Vilshofen - Am Stadtturm 21. Dezember 2020, 04:47 Vilshofen liegt am Rande des südlichen bayerischen Waldes an der Donaumündung von Vils und Wolfach. Die „kleine Dreiflüssestadt" blickt auf eine über 1200-jährige Geschichte zurück, die an vielen Stellen der Stadt sichtbar ist. Da wäre z.B. der historische Stadtplatz mit dem barocken Stadtturm als Wahrzeichen. Wir befinden uns hier an der Oberen Vorstadt; der Torturm führt ins Zentrum zum Stadtplatz.
Neue Stadtkarte = Vilshofen an der Donau 22. Dezember 2020, 06:14 Vilshofen an der Donau ist mit 135 Ortsteilen die größte und einwohnerstärkste Stadt im Landkreis Passau. Sie liegt südlich des Bayerischen Waldes an den Einmündungen der Nebenflüsse Vils, Pfudrach und Wolfach, wodurch sie auch als „kleine“ Dreiflüssestadt bezeichnet wird. Die bekanntere „große“ Dreiflüssestadt Passau liegt gut 20 Kilometer flussaufwärts. In Vilshofen blickt man auf eine über 1200-jährige Geschichte zurück, die an vielen Orten der Stadt sichtbar ist. Erwähnenswert sind unter anderem der historische Stadtplatz, der barocke Stadtturm als Wahrzeichen der Stadt und die Stadtpfarrkirche St. Johannes. Hier zeigen wir die schönsten Sehenswürdigkeiten, die Vilshofen zu bieten hat. Möchten Sie die nähere Umgebung erkunden, lohnt ein Blick auf unsere Landkarte Bayerischer_Wald . Alternativ können sie die jeweiligen Standorte unserer Panoramen auf unserer Weltkarte lokalisieren. Schauen Sie wieder vorbei. Die Galerie wird nach und nach erweitert.
Neues Gastpanorama = Vilshofen - Am Ufer der Vils 23. Dezember 2020, 16:57 Die Vils ist 68,62 km lang und entsteht aus dem Zusammenfluss von Großer und Kleiner Vils. Die beiden Quellflüsse entspringen im Landkreis Erding, vereinigen sich 700 Meter südlich von Gerzen, um dann bei Frontenhausen durch den Vilstalsee zu fließen. Wenige Kilometer danach teilt sie sich in den neuen Vilskanal und die Altvils auf, die sich im weiteren Verlauf mehrfach wieder vereinen und teilen. Bei Vilshofen mündet der Fluss bei Stromkilometer 2248,7 schließlich in die Donau. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Grüße zum Weihnachtsfest 24. Dezember 2020, 02:24 Das Weihnachtsfest wird in diesem Jahr ein völlig anderes sein. Die großen Zusammenkünfte von einst wird es nicht geben - und auch in unserer Familie müssen wir mit Einschnitten leben und das Fest einsamer erleben, als wir uns das jemals hätten vorstellen können. So hoffen wir auf das kommende Jahr mit wieder deutlich mehr Lebensqualität - aber vor allem mit weniger Leid, weniger Kranken, weniger Opfern, weniger Angst und mit weniger Einschränkungen. Unser kleines Team wuchs in diesen Tagen noch enger zusammen. Wir erstellten Panoramen aus älterem Bildmaterial, mussten aufwändige Retusche betreiben, eine Arbeit, die heutzutage unter Einsatz moderner Kameras nicht mehr erforder - lich ist. Dennoch - oder gerade deshalb - gab es wie in den 15 Jahren zuvor viel Freude mit unserem „Job“. So viele Besucher wie in diesem Jahr hatten wir nie. Für diesen Erfolg wollen wir allen Lesern „vielen lieben Dank“ sagen! Herzliche Grüße zum Fest! Ralf Michael Ackermann
Neues Gastpanorama = Rinchnach - St. Johannes Innenansicht 25. Dezember 2020, 09:17 Die ehemalige Klosterkirche St. Johannes der Täufer in Rinchnach ist die einzige Kuppelkirche im Bayerischen Wald. In ihrem oval geformten Innenraum trennt ein schmiedeeisernes Gitter Langhaus und Chor. An dem um 1770 von Benjamin Schreidter gestalteten Hochaltar stellt ein Gemälde die Taufe Christi dar, die Decken-Fresken zeigen Parallelen auf zwischen dem Leben des Klostergründers Gunther und dem des Heiligen Johannes. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Vilshofen an der Donau - Pfarrkirche Innen 26. Dezember 2020, 09:18 Die Pfarrkirche Johannes der Täufer in Vilshofen steht am östlichen Ende des Hauptplatzes. Erste Belege für eine gemauerte Kirche an diesem Standort stammen aus dem 13. Jahrhundert. Der heutige Sakralbau entstand nach einem Brand 1803/04. Da auch die gesamte Einrichtung der Vorgängerkirche ein Raub der Flammen wurde, erhielt das neue Gotteshaus seine Innenausstattung von den säkularisierten Nachbarklöstern Passau - St. Nikola, Aldersbach und Niederaltaich. Ein Gastpanorama von Herbert J. Weber. Weitere Panoramen von Herbert J. Weber finden Sie auf 360cities.net https://www.360cities.net/profile/roadrunner48 und natürlich hier in unserer Galerie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hamburg - Röhre des Alten Elbtunnels 27. Dezember 2020, 19:45 Der 1911 eröffnete St. Pauli-Elbtunnel unterquert die Norderelbe auf einer Länge von 426,5 Metern und verbindet mit zwei Tunnelröhren die nördliche Hafenkante bei den St. Pauli-Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder. Der Tunnel galt bei seiner Eröffnung als technische Sensation und wird bis heute als öffentlicher Verkehrsweg sowohl von Fußgängern und Radfahrern als auch von Kraftfahrzeugen genutzt. Ein Gastpanorama von Gerhard Blomberg. Auf seinem Blog https://www.gerhard- blomberg.de finden Sie hochinteressante Fotoprojekte (z.B. über den Eisvogel ) sowie eine Vielzahl an Tipps und Tricks rund um das Thema der Fotografie.
Gast-Panorama
Nachdenkliche Grüße zum Jahresende 29. Dezember 2020, 07:41 Wie immer zum Jahresende überarbeiten wir unsere Website. Da gilt es Fehler auszumerzen, missglückte Formulierungen abzuändern, Recherche zu betreiben, Produkte und Preise zu aktualisieren. Unserer Tradition folgend, müssten wir eine Statistik über die meistgelesenen Artikel veröffentlichen und resümieren. Doch nein, dies hier wird kein Jahresrückblick auf 2020, so wenig wie ein Ausblick auf das kommende Jahr. Schon deshalb nicht, weil 2020 nicht endet, sondern in die Verlängerung geht. Bis Ostern? Bis Pfingsten? Vielleicht frisst 2020 sein Nachfolgejahr auch ganz auf. Was uns in dieser Zeit verstört, ist, wie gnadenlos das Virus Defizite unserer Gesellschaft bloßlegt. Die Deutschen sind nicht so solidarisch, wie wir dachten. Je länger die Pandemie dauert, je höher die Infiziertenzahlen steigen, umso deutli - cher wird, dass es nicht allein die Politiker sind, die irren und die Fehler begehen, es sind auch unsere Mitmenschen. Während Patienten auf einer überfüllten Intensivstation um ihr Leben kämpfen, krakeelen nur wenige Meter von der Charité entfernt „Querdenker“ auf den Straßen. Die AfD schwadroniert im Bundestag von einer angeblichen „Corona-Diktatur“ und Eltern schüren Verschwörungsglauben, weil die Maske auf den Nasen ihrer Kinder ja ach so schädlich sei. Nun schieben sich Impfgegner mit kruden Thesen in den Vordergrund, während sich Winterfreunde in der Schweiz am Ski-Lift treffen. Es ist eine Erfahrung der Zeit, dass auch der letzte Dummkopf einmal im Leben ein „Besserwisser“ sein möchte. Können wir das am Ende der Pandemie wirklich verzeihen? Kommen Sie gesund ins neue Jahr. Ralf Michael Ackermann
Neues Gastpanorama = Hamburg - Aufzüge & Röhre Alter Elbtunnel 02. Januar 2020, 20:55 Als der St. Pauli Elbtunnel 1911 seinen Betrieb aufnimmt, ist er der erste Unterwassertunnel auf dem europäischen Kontinent. Vier Jahre lang haben sich 4.400 Arbeiter unter der Elbe Stück für Stück vorangeschoben und zwei Röhren mit je 6 Metern Durchmesser geschaffen. Wir sehen hier die 4 hydraulisch betriebenen Fahrkabinen für Fahrzeuge vor der hell gekachelten rechten Röhre. Ein Gastpanorama von Gerhard Blomberg. Auf seinem Blog https://www.gerhard- blomberg.de finden Sie hochinteressante Fotoprojekte (z.B. über den Eisvogel ) sowie eine Vielzahl an Tipps und Tricks rund um das Thema der Fotografie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hamburg - Treppenhaus Alter Elbtunnel 04. Januar 2020, 18:14 Der 1911 eröffnete St. Pauli-Elbtunnel verbindet mit zwei Tunnelröhren die nördliche Hafenkante bei den St. Pauli-Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder. Wir befinden uns hier im Kuppelbau. 130 Stufen führen den Besucher zu den Tunnelröhren, die 24 Meter unterhalb der Wasseroberfläche liegen. Alternativ stehen zwei Personenaufzüge bereit, aber von hier aus hat man einen schönen Blick auf die hydraulisch betriebenen Fahrzeuglifte. Ein Gastpanorama von Gerhard Blomberg. Auf seinem Blog https://www.gerhard- blomberg.de finden Sie hochinteressante Fotoprojekte (z.B. über den Eisvogel ) sowie eine Vielzahl an Tipps und Tricks rund um das Thema der Fotografie.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Dargun Aalbude - Peene im Winter 09. Januar 2020, 01:28 Aalbude ist ein Ortsteil der Stadt Dargun im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die im 14. Jahrhundert angesiedelten Fischer bewirtschafteten die in der Peene angelegten Aalwehre, die sie für durchfahrende Schiffe öffnen mussten. Bis ins 19. Jahrhundert wurde für alle Waren, die Aalbude passierten, eine Abgabe erhoben. Nach der Wende entstand bei Aalbude ein Wasserwanderrastplatz. Von Mai bis Oktober pendelt für Fußgänger und Radfahrer eine Fähre. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Little Planet = Aalbude - Peene im Winter 09. Januar 2021, 14:25 Unmittelbar an der Mündung des Kummerower Sees direkt an der Peene liegt Aalbude, ein Ortsteil der Stadt Dargun. Die Peene bildete hier die Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern. Der Wasserwanderrastplatz Aalbude ist gleichzeitig Hafen und Marina für Sportboote und Segelschiffe. Ein Ausflugslokal sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.
Neues Gastpanorama = Meesiger Gravelotte - Am Kummerower See 10. Januar 2020, 17:17 Der Kummerower See in Mecklenburg-Vorpommern liegt zwischen den Städten Malchin, Dargun und Demmin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Das westliche Seeufer gehört zu Mecklenburg, das östliche und südliche mit den Orten Verchen, Sommersdorf und Kummerow zu Vorpommern. Der See ist rund elf Kilometer lang, durchschnittlich vier Kilometer breit und im Schnitt 8,1 Meter tief. In Meesiger, am Ostufer des Kummerower Sees, liegt der Campingplatz Gravelotte. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neue Info = Am 08.02.2021 ab ca. 23 Uhr sind wir für ca. 8 h offline 25. Januar 2020, 15:00 In der Nacht vom 08.02.2021 auf 09.02.2021 zieht unser Server ab ca. 23 Uhr auf komplett neue Hardware um. Die Arbeiten können bis zu 8 Stunden in Anspruch nehmen. Das Panorama-Magazin wird in diesem Zeitraum nicht erreichbar sein. Dank dieser Neuerung wird sich die Performance und Stabilität unserer Website deutlich erhöhen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Neues Gastpanorama = Meesiger Gravelotte - Marina 12. Januar 2020, 20:45 Die vorpommersche Gemeinde Meesiger im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt 17 Kilometer südwestlich von Demmin. Im Ortsteil Gravelotte entstand ein neuer Hafen mit Wasserwanderrastplatz, Campingplatz, Bootsverleih und Kiosk. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz laden den Gast zu einer Tour rund um den Kummerower See ein. Die Strecke beträgt ca. 55 Kilometer. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Greifswalder Oie - Seenotrettungskreuzer 14. Januar 2020, 12:34 Die Greifswalder Oie ist eine etwa 54 Hektar große, unter Naturschutz stehende Insel an der Schwelle des Greifswalder Boddens zur offenen Ostsee. Der Ausflugsdampfer MS Seeadler unternimmt Fahrten zur Oie, allerdings dürfen maximal 50 Personen pro Tag die Insel betreten. Wir befinden uns im Nothafen. Hier unterhält die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger seit 1881 eine Station. Der Kreuzer ist jederzeit zum Auslaufen bereit. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Greifswalder Oie - Seenotretter Eugen 17. Januar 2020, 21:37 Die Eugen ist ein Seenotrettungskreuzer der 20-Meter-Klasse. Mit der Namensgebung würdigt die DGzRS das Engagement eines Förderers, der schon den Bau zweier Seenotrettungsboote ermöglicht hatte. Die Anforderungen dieser kompakten Spezialschiffe liegen gezielt im küstennahen Bereich. Die Eugen wird von einer drei Mann starken Besatzung gefahren, verfügt über 1.660 PS und hat ein Arbeitsboot an Bord. Im Mai 2015 war die Eugen auf der Insel Greifswalder Oie stationiert. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Greifswalder Oie - Station der DGzRS 19. Januar 2020, 19:02 Die wohl einsamste Station der Seenotretter liegt auf der Greifswalder Oie. Die kleine Insel in der südlichen Ostsee teilen sich die Seenotretter mit einem Vogelschutzverein, der auf der Insel eine Vogelwarte betreibt. Westlich der Insel liegt der Greifswalder Bodden, östlich liegt der offene Seeraum der Ostsee. Der Hafen der Greifswalder Oie ist als Nothafen ausgewiesen. Am Tag unserer Aufnahme lag hier der Seenotrettungskreuzer Eugen fest. Die Besatzung wohnt in dem gelben Gebäude. Ein Gastpanorama von Olaf Meyer, der sich seit längerem mit der Panoramafotografie beschäftigt. Sein Metier sind Flächenpanoramen und Little Planets als großflächige Prints. Wir zeigen hier seine schönsten Werke komplettiert zur Sphäre.
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Travemünde - Sandkunst Strandpromenade 19. Januar 2020, 22:55 Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck, der direkt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht liegt. Die Strandpromenade entstand von 1898 - 1899 und wurde 1904 eingeweiht. Die besondere Atmosphäre ergibt sich durch die großzügigen Dimensionen und den Blick auf den Badebetrieb und den internationalen Fährverkehr. Im August 2020 warb hier ein Musiker aus Sand für die Skulpturen-Ausstellung. Sein Vorgänger war Ende Juli zerstört worden. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Michaelisplatz 22. Januar 2020, 04:00 Von außen wehrhaft und trutzig, von innen lichtdurchflutet und harmonisch: Die Michaeliskirche in Hildesheim zählt zu den schönsten frühromanischen Kirchen Deutschlands. Gemeinsam mit dem Mariendom steht sie seit 1985 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Ihre leicht erhöhte Lage, die dicken Türme und Mauern verleihen der Kirche etwas Festungartiges - ein Eindruck, der gewollt ist: Die Burg steht in der christlichen Symbolik für Gott als rettende Zuflucht. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Travemünde - Leuchtturm & Passat 22. Januar 2020, 04:00 Die Passat ist eine Viermast-Stahlbark, die 1911 bei Blohm & Voss vom Stapel lief. Der Frachtsegler wurde zwischen Europa, Südamerika und Australien eingesetzt. Insgesamt umrundete die Passat 39x Kap Hoorn. Als das Schwesterschiff Pamir 1957 in einem Hurrikan sank und die Passat kurz danach nur knapp dem Untergang entging, wurde das Schiff außer Dienst gestellt. Heute dient die Passat als Museum, Übernachtungs- und Veranstaltungsort. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Westportal Dom 25. Januar 2020, 15:00 Der Hildesheimer Dom gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Vorromanik in Niedersachsen und ist eine der ältesten Bischofskirchen in Deutschland. Wir befinden uns hier am Portal des Westbaus, der durch Brand, Abbruch und Bombardement mehrfach neu aufgebaut werden musste. Nach jahrelanger Planung wurde der Dom von 2010 bis 2014 aufwändig saniert. Während der Umbaumaßnahmen diente die Basilika St. Godehard als Bischofskirche. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neue Info = Bei Darstellungsfehlern bitte Browser-Cache löschen 25. Januar 2020, 16:30 Als wir unsere Panoramagalerie ins Netz stellten, dachten wir nicht im Traum dran, dass die Seitenanzahl 11 Jahre später dreistellig werden könnte. Nur 3 weitere Seiten noch, dann platzt das aktuelle Galerie-MENU aus allen Nähten. Heute gehen wir mit einem erweiterten MENU online:
Im Regelfall fließen derartige Änderungen im Hintergrund ein und bleiben unbemerkt. Hier aber kann es bei Usern, die die Galerie öfters aufsuchen, zu Darstellungsfehlern kommen (falscher iframe). Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, löschen Sie bitte Ihren Browser-Cache. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Neues Gastpanorama = Hildesheim - St. Michaelis 26. Januar 2020, 18:20 Hildesheim ist eine der ältesten Städte Norddeutschlands, hat nur 100.000 Einwohner, kann aber mehr bedeutende historische Stätten vorweisen, als so manch eine Großstadt in dieser Region. Dies ist einem Mann namens Bernward zu verdanken, der zu Beginn des 11. Jahrhunderts Bischof zu Hildesheim war. Nach seinem Amtsantritt im Jahre 993 ließ er auf dem Hügel nördlich der Domburg eine Kapelle errichten. Daraus erwuchs ein Benediktinerkloster mit St. Michaelis als Kirche. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Zwischen Dom & Gymnasium 27. Januar 2020, 09:55 Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum in Hildesheim zählt zu den ältesten Schulen Deutschlands. Die römisch-katholische Institution liegt im Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dom. Das Gründungsjahr 815 geht auf den fränkischen Kaiser Ludwig den Frommen, Sohn und Nachfolger Karls des Großen, zurück. Der Legende nach soll Ludwig ein Reliquienwunder dazu veranlasst haben, gegenüber der Schule eine Marienkapelle zu errichten; die Anfänge des Doms. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama
Neues Gastpanorama = Hildesheim - Andreasplatz 27. Januar 2020, 23:34 Der Andreasplatz in Hildesheim ist der Platz um die evangelisch-lutherische Bürgerkirche St. Andreas. Mit 114,5m Höhe ist ihr Turm der höchste in Niedersachsen. Er ist über 364 Stufen zugänglich und bietet einen weiten Rundblick. Im Winter feiert die Andreasgemeinde ihre Gottesdienste zumeist im Andreashaus, denn um die Kirche an einem kalten Wochenende auf ca. 16°C aufzuheizen werden ca. 2.000 Liter Heizöl benötigt. Ein Gast-Panorama von Friedrich Schmidt aus Hildesheim. Weitere Panoramen von Friedrich Schmidt finden Sie auf seiner Website https://friedrich-schmidt.eu .
Gast-Panorama