360° Tourist-Info Sämtliche Panoramen beinhalten eine kleine Tourist-Information, damit Sie wissen, was Sie sehen und wo es zu finden ist.
360° Google Maps Die interessantesten Panoramen haben wir in Google Maps integriert.
Totalschaden 2016 Beim    Versuch,    von    einer    schmalen    Stahlbrücke    aus    ein    Panorama    zu    erstellen,    geschieht    das    Unglück.    Die    Kamera    nebst Nodalpunktadapter   sind   auf   einem   ca.   3   Meter   langen   Monopod   montiert.   Ich   lege   das   ausgefahrene   Einbeinstativ   auf   das Brückengeländer   und   schiebe   den   VR-Kopf   langsam   von   mir   weg. Als   die   gewünschte   Position   erreicht   ist,   halte   ich   das   Stativbein mit   der   einen   Hand   fest,   während   ich   mit   der   anderen   Hand   den   Funk-Auslöser   aus   der   Jackentasche   krame.   Cliffhanger   nennt   man diese   Technik.   Im   fertigen   Kugelpanorama   erzielt   man   eine   Wirkung,   als   hätte   die   Aufnahme   frei   schwebend   über   dem   Abgrund stattgefunden.   Dummerweise   unterschätze   ich   den   Schwerpunkt.   Die   Kamera   kippt   nach   unten   weg.   Es   gelingt   mir   noch   das Monopod   mit   beiden   Händen   zu   packen,   doch   das   Geräusch   vor   wenigen   Sekunden   lässt   Schlimmes   erahnen.   Das   VR-System   war irgendwo an der Brücke hart aufgeschlagen
Tatort:      Eisenbahnbrücke      in Wertheim,     die     den     Stadtteil Bestenheid    mit    dem    auf    der gegenüberliegenden   Mainseite befindlichen   Hasloch   verbindet. Dieses      Panorama      entstand kurz   vor   dem   Unglück   und   ist das   letzte   Panorama,   das   mit der     Nikon     D5200     entstand. Schaden:     Der     Stecker     des Fernauslösers   hatte   sich   quer gelegt    und    dabei    die    Buchse zerstört.    Schlimmer    noch:   Auf der       Linse       des       Fisheye- Objektivs   zieht   sich   ein   langer, durchgehender    Kratzer    sowie eine   kleine,   aber   tief   gehende Kerbe.      Die      Kerbe      erzeugt massive Bildfehler.
Der    langen    Rede    kurzer    Sinn:    Die    Nikon    D5200     geht    nach    über    400    Panoramen    in    Ruhestand.    Zumindest    in    Sachen Panoramafotografie.   Für   “normale”   Bilder   wird   sie   mir   noch   gute   Dienste   leisten.   Wem   es   ähnlich   ergeht:   Die   Reparaturkosten   der Buchse   liegen   bei   ca.   180   -   250   Euro.   Das   8mm   Sigma   Fisheye   f3,5   benötigt   eine   neue   Frontlinse.   Sigma   verlangt   ca.150   Euro   für den   Austausch.   Ggf.   würde   ich   im   kommenden   Winter   die   Linse   erneuern   lassen   und   bis   dahin   versuchen,   die   Bildfehler   (milchige Fehlstellen im Bild) zu retuschieren. Dann erreichte mich die Nachricht: ein Austausch ist nicht mehr möglich.
Nikon D5300 (2016) Preis = ca. 480 € Digitale Spiegelreflexkamera 6.000 x 4.000 Bildpunkte
Sigma 18-300 Makro OS HSM  (2016) Preis = ca. 390 € Reisezoomobjektiv
Dass    die    Nikon    D5300     auf    all    meine Nodalpunktadapter      passt,      war      eine wesentliche    Entscheidungshilfe    bei    der Frage,    ob    es    denn    wieder    eine    kleine APS-C    Nikon    aus    der    5000er    Serie werden      soll.      Viele      meiner      Pano- ramafreunde     bevorzugen     derzeit     die Sony   Alpha   7R   oder   auch   die   7R   Mark II.   Nach   einigem   hin   und   her   entschloss ich   mich   gegen   den   Wechsel   ins   Lager der   Vollformaten.   Weshalb?   Weil   ich   der Meinung   bin,   dass   das   Quäntchen   mehr an   Qualität   in   keiner   Relation   steht   zum Mehrpreis.    Darüber    hinaus    kann    die Nikon      D5300      mit      einem      Feature punkten,    auf    das    ich    nicht    verzichten möchte:        das        voll        klapp-        und schwenkbare   Display.   Und   die   Frage   ob sich     der     Tiefenschärfenbereich     eines großen      Sensor      nicht      eher      kontra- produktiv     verhält     in     der     Panorama- fotografie, wird viel zu selten erörtert.
Das   Reisezoombjektiv   Sigma   18-300    ist   aufgrund   des   enormen   Brennweitenbereichs   ein   praktischer   Begleiter.   Die   Fokussierung erfolgt   erstaunlich   schnell.   Noch   erstaunlicher   ist,   dass   meine   beiden   Objektive   Nikkor   18-135   und   Sigma   70-300   keinen   sichtbaren Qualitätsvorsprung   in   Sachen   Bildqualität   abliefern   können.   Keine   Frage.   Festbrennweite   ist   immer   zu   bevorzugen.   Auf   Reisen jedoch   möchte   ich   keinen   Fuhrpark   mit   mir   herumschleppen   oder   feststellen   müssen,   das   ich   für   den   Moment   einer Aufnahme   mal wieder das falsche Objektiv angeflanscht habe. Die beiden Alt-Objektive sind verkauft.
Das könnte Sie auch interessieren Was   eigentlich   sind   Kugelbilder?   Wo findet    man    sie?    Wie    werden    sie erstellt?   Wie   kann   man   sie   sinnvoll auf    einer    Homepage    präsentieren? Hier    finden    Sie    Grundlagenwissen, nützliche   Tipps   und   Tricks   als   auch Erfahrungsberichte    direkt    aus    der Praxis. Viel Spaß beim Stöbern!
tipp Kugelbilder vom Einbein tipp Kugelbilder erstellen

Unsere Foto-Ausrüstung

Seite 2
| 1 | 2 |
Der     britische     Panoramakopf     Atome      von 360precision     ist    ein    kleines    mechanisches Meisterwerk   und   stellt   in   Sachen Aufbau   und Schnelligkeit    viele    andere    VR-Systeme    in den    Schatten.    Hier    entfällt    jede    Art    der Justagearbeit.    Das    Objektiv    wird    in    den Spannring    geklemmt    und    verbleibt    in    der Regel    auch    dort.    Nachteil:    Der    Spannring funktioniert     nur     mit     dem     dazugehörigen Objektiv.   Ein   weiterer   Nachteil:   360precision genießt     in     Sachen     Service     nicht     den allerbesten Ruf. Im   Sommer   2016   wurde   der   Atome   inklusive Sigma   Fisheye   8mm   f3,5   (Nikon)   gebraucht angeboten.   Und   zwar   für   einen   Preis,   den man   nicht   selten   allein   für   das   Objektiv   auf den     Tisch     blättern     muss.     In    Anbetracht meines   defekten   Sigma   f4   schlug   ich   zu.   In der    Praxis    wird    sich    nun    zeigen,    ob    ich weiterhin     meinen     NPA-Eigenbau     Speedy       verwende,    oder    ob    ich    dem    Atome    den Vorzug geben werde. An     welchem     VR-System     von     heute     an unsere   alte   Dame   Leica   IIIf   betrieben   wird, zeigen die nun folgenden Bilder: Der    PocketPANO    VARIO     von    Lutz    Müller Fototechnik    aus   Ilmenau   (Thüringen)   passt mit   einer   zusätzlichen   Schiene   von   Mengs wie   maßgeschneidert   -   und   da   dieser   kleine aber    feine    Adapter    nicht    aus    Aluminium, sondern    aus    einem    äußerst    widerstands- fähigem   und   schwingungsarmen   Hochdruck- laminat   gefertigt   ist,   können   wir   mit   der   Leica IIIf     erstmalig     auch     Langzeitbelichtungen realisieren.   Der   PocketPANO   VARIO   ist   für für   unterschiedliche   Arten   von   Kompakt-   und Systemkameras      gedacht      und      lässt      in Sachen   Ausstattung    keine    Wünsche    offen. So     sind     u.     a.     an     beiden     Drehachsen Rotatoren     mit     einstellbaren     Rastwinkeln verbaut.    Dieses    Feature    ist    bei    2-3x    so teuren    Adaptern    keine    Selbstverständlich- keit.    Ein    weiteres    Extra:    Möchte    man    ein zusätzliches     Bodenbild     aufnehmen,     kann man den Vertikalträger um 180° drehen. Fortsetzung folgt
Atome 360precision + Sigma 8mm Fisheye f3,5 Preis = 580 € (gebraucht) 2016
360° Werbung aktuelle Angebote für die Panoramafotografie
tipp Was sind Kugelbilder tipp Kugelbilder im www tipp Kugelbilder erstellen Kugelbilder für Ihre HP tipp Equipment Panografen test Stativ 745B Manfrotto
Copyright 2007-2019  |  www.ralf-michael-ackermann.de ©  |  97877 Wertheim, 27.11.2018  |   ralf_ackermann@yahoo.de 
Kugelpanorama - Bad Orb - Martinskirche Innenansicht Kugelpanorama - Kreuzwertheim - Fuhrpark der Feuerwehr Kugelpanorama - Burg Runkel - Blick aus der Burgmauer
Bad Orb - Martinskirche Innenansicht
Burg Runkel - Blick aus der Burgmauer
Weitere Kugelpanoramen finden Sie auf unserer Galerie
Kreuzwertheim - Fuhrpark der Feuerwehr
Kugelpanorama - Rüdesheim - Souvenir-Shop in der Drosselgasse
Rüdesheim - Souvenir-Shop in der Drosselgasse
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit Quick News werden Sie informiert!
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit Quick News werden Sie informiert!
Leica IIIf auf PocketPANO VARIO Preis = 199 € 2018
Der PocketPANO VARIO passt zusammengeklappt zur Not auch mal in die Jackentasche
Sinnvolles Zubehör für die Panoramafotografie

Das Panorama-Magazin

Kugelpanoramen. Die Welt in 360 Grad.

DIE URHEBERRECHTE DER FOTOS UND PANORAMEN LIEGEN BEIM JEWEILIGEN FOTOGRAFEN
Das Panorama Magazin Kugelpanoramen, die Welt in 360 Grad
tshsoft
PanoramaStudio 3 Pro
tshsoft
PanoramaStudioViever
360° Sponsoren