Als   wir   vor   einigen   Jahren   unser   Kühlschrankpanorama    veröffentlichten,   wollten unserer   Leser   wissen,   wie   man   ein   ausgewachsenes   VR-System   einschließlich Kamera   auf   engstem   Raum   unterbringen   und   auch   noch   drehen   kann.   In   einem Making    of     stellten    wir    unseren    “Tassenadapter”    vor.    Dann    folgte    ein    weiteres, vergleichbares    Panorama.    Diesmal    drehten    wir    uns    im    Inneren    einer    Geschirr- spülmaschine . Abermals   erreichte   uns   Post.   Und   abermals   verwiesen   wir   auf   einen von   Hand   gemachten   Nodalpunktadapter ,   der   mit   etwas   handwerklichem   Geschick leicht zu reproduzieren ist. Das   Interesse   an   außergewöhnlichen   Panoramen   ist   ungebrochen   groß.   Die   oben genannten   Beispiele   zählen   zu   unseren   Favoriten.   In   Besucherzahlen   ausgedrückt, wurde   der   Geschirrspüler   gut   8.000x   aufgerufen,   der   Kühlschrank   spurtet   auf   glei- chem   Niveau   knapp   hinterher.   Kein   anderes   unserer   Panoramen   erreicht   derart hohe   Zugriffszahlen.   Und   so   sind   wir   natürlich   immer   auf   der   Suche   nach   neuen Ideen,   nur   leider   scheitern   viele   Vorhaben   an   der   immer   wiederkehrenden   Frage: Wie   in   aller   Welt   passt   da   wohl   ein   Panoramakopf   rein   und   wie   findet   man   auf engstem Raum auch noch ausreichend Halt? Die   Konstruktion,   die   wir   heute   vorstellen,   kann   diese   Fragen   ggf.   beantworten.   Der Panoramakopf   hängt   an   einem   handelsüblichen   Saugnapf.   Was   bei   jedem   Smart- phone   funktioniert   (z.B.   im   KFZ-Bereich),   sollte   auch   mit   einem   Nodalpunktadapter funktionieren? Kurz um: es funktioniert! Die   Animation   oben   links   zeigt   unseren   Panoramakopf   Speedy .   Dieser   CNC   ge- fräste    Eigenbau    verfügt    über    eine    4-fach-Indexierung.    Bei    jedem    90-Grad-Win- kelschritt   rastet   er   ein,   denn   für   ein   vollständiges   Kugelpanorama   benötigen   wir   mit unserer   Nikon   D5200   im   Verbund   mit   dem   Sigma-Fisheye   8mm   f   4,0   lediglich   4 Einzelaufnahmen.   Der   Name   ist   Programm.   Unser   Speedy   wurde   für   das   schnelle Panorama   entwickelt.   Diese Aufgabe   erfüllt   er   vom Tripod   aus,   aber   auch   auf   einem Monopod    montiert   macht   er   eine   gute   Figur.   Leicht   und   kompakt   ist   er   obendrein. Diese   Umstände   sind   nicht   ganz   unbedeutend,   wie   das   nun   folgende   Bild   ver- deutlicht. Hier    ist    unser    Speedy    auf    der    besagten    Saugnapf-Halterung    angeflanscht.    Die Konstruktion   umfasst   neben   dem   Sauger   zwei   Aluminium-Gelenkarme.   Die   Gelen- karme   sind   untereinander   verzahnt   und   verfügen   auf   diese   Weise   über   eine   stabile Verdrehsicherung.   Jedes   Gelenk   kann   um   360   Grad   frei   um   sämtliche   Achsen verdreht werden. Noch universeller geht es nicht. Bevor   wir   näher   ins   Detail   gehen:   Dieses   Bild   entstand   im   Rahmen   eines   Versuch- aufbaus.   Wir   wollten   sicher   gehen,   dass   der   Saugnapf-Halter   auch   wirklich   funk- tioniert.   Zu   diesem   Zweck   befestigten   wir   den   Gesamtaufbau   an   unserer   gläsernen Duschkabine   und   ließen   dort   das   System   48   Stunden   lang   hängen.   Natürlich   lagen auf   dem   Boden   ausreichend   Schaumstoffpolster   bereit.   Für   den   Gau-Fall.   Der   aber trat   nicht   ein.   Nach   zwei   Tagen   haftete   der   Saugnapf   unverändert   an   der   Scheibe. Dieser Test war bestanden. Wer   jetzt   neugierig   geworden   ist   und   wissen   möchte,   welchen   Aufwand   man   be- treiben   muss,   um   dieses   Saugnapf-System   zu   realisieren:   So   gut   wie   keinen.   Die- sen   Halter   gibt   es   käuflich   zu   erwerben   und   muss   lediglich   in   einem   klitzekleinen Detail   modifiziert   werden.   Es   bedarf   eines   kleinen Adapters   -   und   schon   ist   der   Hal- ter   einsatzbereit.   Unter   der   Voraussetzung,   dass   das   Gesamtgewicht   nicht   außer Acht   gelassen   wird.   Kamera   und   Adapter   sollten   2,5   kg   nicht   überschreiten.   Den Hebelarm muss man stets im Auge behalten. Kritiker   könnten   nun   einwenden,   das   Saugnäpfe in   der   Fotografie   bereits   zum   Einsatz   kommen. Da   wäre   zum   Beispiel   der   Manfrotto   Saugnapf mit   Kugelkopf   und   Stütze   vom   Typ   241V   (siehe links).   Absolut    richtig!    Doch    derlei    Halter    sind vergleichsweise   teuer   und   nicht   jeder   ist   bereit, dem   Budget   soviel   Freiraum   zu   gestatten.   Der Infuu   Holders   Typ   041   kommt   preiswert   daher: Für   eine   Investition   von   28,90   Euro   stellt   dieser kleine    Haltearm    eine    günstige   Alternative    dar. Die    Konstruktion    beinhaltet    neben    der    eigent- lichen    Saugschale    (95    mm    im    Durchmesser) fünf    Verlängerungsglieder    und    ein    Drehgelenk mit   Stativgewinde    1/4   Zoll   -   20   UNC.   Die   fünf Verlängerungsstücke   sind   aus   Aluminiumguss   gefertigt   und   verfügen   jeweils   über   zwei   Verdrehsicherungen   (Zahnprofil).   Die   Kon- struktion   kann   also   beliebig   in   sämtliche   Richtungen   verformt   werden.   Ebenso   besteht   die   Möglichkeit,   die   einzelnen   Verlängerungs- stücke   aus   der   Konstruktion   zu   entfernen,   so   dass   sich   der   Halter   merklich   einkürzt.   Wem   die   Konstruktion   insgesamt   zu   kurz   er- scheint,   kann   weitere   Verlängerungen   hinzukaufen.   Der   Halter   wiegt   ca.   600   Gramm   und   soll   laut   Herstellerangabe   1,5   bis   2,0   kg Traglast   aufnehmen.   Wie   bereits   erwähnt,   gibt   es   allerdings   ein   Problem   noch   zu   lösen.   Während   eine   Kamera   über   ein   1/4   Zoll   -   20 UNC   Gewinde   verfügt,   sind   VR-System   meist   mit   dem   größeren   3/8   Zoll   Gewinde   ausgestattet.   Folglich   lässt   sich   der   Panoramakopf nicht   einfach   so   auf   das   Stativ   anflanschen.   Was   tun?   Für   knapp   5   Euro   ist   ein   Adapterstück   von   Walimex   (siehe   oben)   zu   haben. Dieses   Adapterstück   schraubt   man   auf   das   Stativgewinde   -   und   fertig   ist   das   VR-Saugnapfsystem   für   leichte   Panoramaköpfe   und kleine Kameras. Der   Halter   ist   über   die   Firma   infuuholders    direkt   zu   beziehen, Anbieter   wie Amazon   führen   ihn   ebenfalls   im   Programm.   Hier   lohnt   ein Preisvergleich.   Ein   guter   Rat:   Möchten   sie   den   hier   vorgestellten   Halter   einsetzen,   prüfen   Sie   ihr   Setting   genau,   bevor   was   zu   Bruch geht!   Löst   sich   der   Saugnapf,   weil   sie   z.B.   das   zulässige   Gesamtgewicht   überschritten   oder   weil   sie   die   Oberfläche   zuvor   nicht reinigten, sind sie für Ihr Tun selbst verantwortlich zu machen! Zu   guter   Letzt   stellen   wir   jetzt   noch   drei   Panoramen   vor,   die   wir   mit   unserem   Saugnapf-VR-System   erstellen   konnten.   Weitere Beispiele für außergewöhnliche Panoramen finden Sie hier . Viel Vergnügen!  

Das könnte Sie auch interessieren

Die Auswahl   an   guter   und   zugleich preiswerter     Stitch-Software     zum Erstellen   von   Kugelpanoramen   ist leider     sehr     beschränkt.     Können sich   Panorama   Studio   Pro,   Auto- pano   Giga   und   Adobe   Photoshop mit   dem   Platzhirch   PTgui   messen? Ein    Vergleichstest    ganz    aus    der Praxis.    Diesen    und    viele    weitere Artikel finden Sie hier .
tipp Kugelbilder vom Einbein tipp Stitcher im Test tipp Equipment Panografen
360° Photograf 360° Panoramic Photografer bei www.360Cities.net. Zurzeit finden Sie über 300 veröffentlichte Panoramen, die Mehrzahl ist unter Google Earth verfügbar
VR-System “Speedy” mit Nikon D5200  und Sigma Fisheye 8mm f4,0
VR-System “Speedy” an Saugnapfhalter montiert
Manfrotto Saugnapf mit Kugelkopf und Stütze Typ 241V UVP 194.83 EURO
Infuu Holders Typ 041 28,90 EURO
28,90 EURO
1 Geschirrspülen
Panorama von Ackermann Ralf, fotografiert 23/08/2014
Geschirrspülen
2 Kreuzwertheim - Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 Innenansicht
Panorama von Ackermann Ralf, fotografiert 06/07/2014
Kreuzwertheim - Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 Innenansicht
3 Mercedes CLS 350 BE Shooting Brake Innenansicht
Panorama von Ackermann Ralf, fotografiert 06/06/2014
Mercedes CLS 350 BE Shooting Brake Innenansicht

Das Panorama-Magazin

Kugelpanoramen. Die Welt in 360 Grad.
360° Tourist-Info Sämtliche Panoramen beinhalten eine kleine Tourist-Information, damit Sie wissen, was Sie sehen und wo es zu finden ist.
360° Google Maps Die interessantesten Panoramen haben wir in Google Maps integriert.
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit RSS-Feeds werden Sie automatisch informiert!

Das Saugnapf VR-System

DIE URHEBERRECHTE DER FOTOS UND PANORAMEN LIEGEN BEIM JEWEILIGEN FOTOGRAFEN
Das Panorama Magazin Kugelpanoramen, die Welt in 360 Grad
Version 3 Pro Demo &  Vollversion kaufen 3
tipp Was sind Kugelbilder tipp Kugelbilder im www tipp Kugelbilder erstellen tipp Kugelbilder erstellen tipp Kugelbilder für Ihre HP
360° Werbung aktuelle Angebote für Gewinde- adapter
360° News Sie wollen wissen, was es Neues gibt? Mit RSS-Feeds werden Sie automatisch informiert!
360° Sponsoren
Demo PanoramaStudio Viewer  & Vollversion kaufen
360° Werbung Mit 1&1 zur eigenen Homepage
Copyright 2007-2016  |  www.ralf-michael-ackermann.de ©  |  97877 Wertheim, 08.06.2015  |   ralf_ackermann@yahoo.de 
Kugelpanorama - Bad Orb - Martinskirche Innenansicht Kugelpanorama - Kreuzwertheim - Fuhrpark der Feuerwehr Kugelpanorama - Burg Runkel - Blick aus der Burgmauer
Bad Orb - Martinskirche Innenansicht
Burg Runkel - Blick aus der Burgmauer
Weitere Kugelpanoramen finden Sie auf unserer Galerie
Kreuzwertheim - Fuhrpark der Feuerwehr
Kugelpanorama - Rüdesheim - Souvenir-Shop in der Drosselgasse
Rüdesheim - Souvenir-Shop in der Drosselgasse
360° Sponsoren